Der alljährliche Großerlach Freeride ist auf jeden Fall ein Muss! Auch wenn ich mir dieses Mal dank Prüfungszeit an der Uni nur einen Tag gönnen durfte.

 

Einige Top Fahrer aus Europa und Übersee, die auf der Durchreise zum Kozakov waren, machten an der Strecke mit dem Skilift einen Zwischenstop. Ausserdem gab es dieses Jahr eine fette Rampe, mit der man sich in ein aufblasbares Riesenkissen katapultieren konnte.

 

 

Videorechte: Reinhold Uhrner

Wie fast immer in Großerlach, hat das Wetter nicht die ganze Zeit mitgespielt, nichtsdestotrotz wurde ordentlichst geskatet. Die vor einigen Tagen eingetrudelten Bear Kodiaks sollten nun endlich mal ausgiebig gefahren werden. Und zu meiner großen Freude waren noch 5 weitere glückliche Kodiakbesitzer am Start.

 

Viel Spaß machte die Mischung aus Lean und Stabilität. Lange und kurze Slides, handsdown und standup und das alles kontrolliert? Kein Problem. Ich hatte ne Menge Spaß und freue mich jetzt noch mehr aufs KNK. Dort werden die Achsen  noch ein wenig härter rangenommen und danach gibts nochmal neue Eindrücke.

 

Impressionen:

 

 

Das ganze wurde auf einem Hackbrett „Das Schnelle Kesseljones“ gefahren.

 

Auf bald!

Euer Jonesi